Skip to main content

Wie werden junge Katzen stubenrein?

Junge Katzen werden relativ unkompliziert und schnell stubenrein. Das liegt an der Natur der Katze, denn die Tiere sind sehr reinlich. Sobald sie sich an ihr Katzenklo gewöhnt haben, wird es ein heiliger Ort für sie.

Ab wann gehen Katzen auf das Katzenklo?

Junge Katzen gewöhnt man an die Katzentoilette, wenn sie etwa drei bis sechs Wochen alt sind. Genauer gesagt, sobald sie anfangen, feste Nahrung zu fressen. Hat man eine Katzenfamilie zu Hause (Mutter und ihre Jungen), bringt normalerweise die Mutter ihren Kleinen bei, das Katzenklo zu benutzen.

Da kleine Kätzchen noch nicht über den Rand einer großen Katzentoilette klettern können, braucht man eine flache Plastikwanne, gefüllt mit feinem Streu. Zur Not tut es auch ein niedriger Karton, bis die Kleinen groß genug sind. Da die Kleinen ihrer Mutter alles nachmachen, dürften sie ihr auch auf die Toilette folgen. Zur Not werden sie von ihr einfach hineingesetzt, Mama Katze zeigt ihnen auch, dass man sein Geschäft verscharrt. Damit die Katzenmutter nur die niedrige Toilette benutzt, kann man während dieser Zeit das große Katzenklo verstauen.

Katzen vom Bauernhof – nicht immer stubenrein

Wer eine kleine Katze aus einem Privathaushalt, dem Tierheim oder von einem Züchter holt, kann davon ausgehen, dass sie bereits stubenrein ist. Anders sieht es bei Bauernhofkatzen aus, da diese oft nicht ins Haus dürfen und ihr Geschäft draußen verrichten. Eine junge Katze vom Bauernhof muss man erst an das Benutzen einer Katzentoilette gewöhnen, was aber nicht so schwer ist.

Junge Katzen an die Katzentoilette gewöhnen:

  • Achten Sie darauf, dass die Katzentoilette so niedrig ist, dass der/die Kleine bequem hineinsteigen kann.
  • Lassen Sie das Tier dabei zusehen, wie Sie die Toilette aufstellen und Streu einfüllen. Scharren Sie evtl. mit der Schaufel darin.
  • Manche Katzen verstehen sofort, dass sie in dieser Kiste ihr Geschäft verscharren können, andere brauchen ein bisschen Unterstützung. In diesem Fall müssen Sie die junge Katze die ersten Tage gut beobachten. Sobald sie ein Geschäft verrichten müssen, werden Sie normalerweise unruhig, maunzen und suchen die Wohnung ab. Wenn Sie an einer Stelle scharren und ihr Hinterteil absenken oder in der Hocke bleiben und pressen, nehmen Sie das Kätzchen und setzen es sofort in die Toilette. Je eher Sie die Anzeichen für eine Notdurft bemerken, um so besser.
  • Arbeiten Sie nicht mit anschreien oder Bestrafung, falls die erste Zeit etwas auf dem Fußboden landet.
  • Hat es mit dem Geschäft in der Toilette geklappt, warten Sie ab, ob es auch verscharrt wird. Falls nicht, dann zeigen Sie es der Katze (mit der Schaufel verscharren, während die Katze zusieht).
  • Achten Sie auch auf Sauberkeit der Katzentoilette, indem Sie sie regelmäßig reinigen und das Streu austauschen. Wenn es den Tieren zu streng riecht, wollen sie es nicht mehr benutzen.
  • Sollte die Katze auch nach Tagen noch ihre Toilette meiden, dann verwenden Sie ein feinkörniges Klumpstreu. Das ist für die Tiere angenehmer, sie mögen es schließlich gemütlich.

Wann sind junge Katzen stubenrein?

In der Regel werden junge Katzen nach 12 Wochen von der Mutter getrennt. Bis dahin haben Sie den Gang zur eigenen Katzentoilette gelernt. Wurden die Kitten früher von der Mama getrennt, kann es noch gelegentlich zu kleineren Unfällen kommen. Dies gilt auch für die Eingewöhnungsphase in einer neuen Umgebung.

Anzeige


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*