Amazon.de Widgets Wohin mit der Katze im Urlaub? | katzeria.de
Willkommen bei Kateria.de

Wohin mit dem Haustier? Jedes Jahr zur Urlaubszeit das gleiche Problem. Wohin mit den Haustieren? Urlaub für Mensch und Tier ist gefragt. Ein Ausweg ist die Tierpension oder der Tiersitter.

In Deutschland gibt es über 20 Millionen Haustiere, in fast jedem drittem Haushalt lebt ein Haustier. Den größten Anteil nehmen dabei Hunde, Katzen, Vögel, Fische und Nager wie Hamster und Meerschweinchen ein. Dabei sind die Katzen mit fast 20 Prozent die größte Fraktion. Doch immer wenn die Urlaubsreise, Ferien, besondere Ereignisse oder sonstige Anlässen anstehen, wissen die Tierhalter oft nicht, wo sie das eigene Haustier lassen sollen. Denn der „kleine Liebling“ hat meist kein Platz im geplanten Urlaub.

Tierpensionen und Kleintierhotels

Dabei ist der Bedarf an Pflege und Aufnahme von Haustieren besonders in Großstädten groß. Hier gibt es die meisten Haustiere und dafür aber die wenigsten Ausweichmöglichkeiten für die eigenen Haustiere.

Einen möglichen Ausweg bieten sogenannten Tierpensionen oder Kleintierhotels zur Urlaubszeit. In geeigneten Räumlichkeiten werden Katzen, Hunde und die unterschiedlichsten Kleintiere während des Urlaubs liebevoll umsorgt. Teilweise bieten auch Tierheime und Tierarztpraxen vergleichbare Leistungen an. Doch in erster Linie bieten ambitionierte Menschen diese Leistungen in fast jeder Stadt an.

Wer sein Haustier nur für kurze Zeit unterbringen will, kann alternativ zu sogenannten Tagesstätten für Haustiere greifen. Ähnlich wie bei Kindertagesstätten wird das eigene Haustier zu einer bestimmten Zeit zu der Einrichtung gebracht und am Abend wieder abgeholt. Auch hier wartet das Haustier in geeigneter Umgebung auf sein „Herrchen“ oder „Frauchen“. In der Zwischenzeit sorgen hoffentlich zumindest mit den notwendigen Grundkenntnissen ausgestattete Betreuer für Pflege und Fütterung.

Mobile Tiersitter – Wichtige Voraussetzungen bei Tierpensionen

Eine Alternative zu der gängigen Tierpension sind sogenannte Tiersitter. Dabei geschieht die Versorgung in den eigenen Räumlichkeiten oder in der Umgebung des Tierhalters, da sich viele Haustiere in der bekannten Umgebung am wohlsten fühlen. Die Tätigkeit des Haustier-Sitters umfasst die tägliche Versorgung, Pflege und Fütterung des betreuten Haustieres.

Der Vorteil für das Haustier ist, dass es sich nicht an eine neue Umgebung gewöhnen muss und die Betreuung in den eigenen vier Wänden stattfindet. Nachteil bei dieser Form der Urlaubsbetreuung ist, dass das Haustier meist nur kurz am Tage versorgt wird und bei möglichen Problemen keine sofortige menschliche Hilfe zur Hand ist.

Die passende Unterkunft

Grundsätzlich sollten Sie sich als Haustierbesitzer rechtzeitig um eine gute Unterkunft für Ihren „Liebling“ kümmern. Wer sich zu spät um einen geeignet Platz kümmert, kann sich nicht zwischen mehreren Angeboten entscheiden. Zudem sollten Sie sich vor Urlaubsantritt darum kümmern, dass die notwendigen Voraussetzungen für eine artgerechte und liebevolle Pflege geschaffen sind. Neben dem liebevollen Umgang mit Tieren, sollte der verantwortliche Pfleger zumindest Grundkenntnisse in der Haltung und Betreuung von unterschiedlichen Haustieren vorweisen können. Wer bereits beruflich mit Tieren zu tun hatte (Tierarzt, Tierarzthelferin, Tierpfleger, Züchter usw.), erbringt die besten Voraussetzungen, allerdings ist auch ein ambitionierter Tierbesitzer für diese Idee bestens geeignet.

0 Likes
719 Views

Das interessiert Sie auch!

Wer seine Katzen während des Urlaubs in professionelle Hände geben will, ist mit einer Katzenpension bestens bedient. Hier die wichtigsten Tipps bei der Suche einer Unterkunft. Katzen gehören definitiv zu den Haustieren, die auf einer längeren Reise nicht als Reisebegleiter geeignet sind. Sie fühlen sich am besten in ihrer gewohnten Umgebung und sind meist für [...]
Read More

Leave A Comment

Please enter your name. Please enter an valid email address. Please enter message.

*