Amazon.de Widgets Reisen mit dem Haustier – Vierbeiner als Urlaubsbegleiter | katzeria.de
Willkommen bei Kateria.de

Zur Urlaubszeit stellt sich immer die Frage, was passiert mit dem eigenen Haustier. Kommt der Vierbeiner als Urlaubsbegleiter mit oder bleibt er in der heimischen Obhut.

Hund, Katze, Maus – die perfekten Reisebegleiter?

Haustierbesitzer stehen jedes Jahr vor der Frage, was macht man mit dem geliebten Vierbeiner. Soll er lieber unter Aufsicht im heimischen Umfeld bleiben oder kommt das Haustier als Reisebegleiter mit in den Urlaub. Dabei sollten Sie klar unterscheiden, um welches Haustier es sich handelt.

Die bekannten Nagetiere, wie Hamster oder Meerschweinchen, sowie jegliche Arten von Vögeln sollten keine Urlaubsreise antreten und lieber in den gewohnten vier Wänden bleiben. Eine Ferienreise für Kleinsthaustiere bedeutet einfach zu viel Stress und kann für alle Beteiligten sich eher negativ auswirken.

Ähnlich sieht es bei Katzen aus. Sie lieben Ihre gewohnte Umgebung und sind für eine aufwendige Urlaubsfahrt wenig geeignet. Ein Aufenthalt in einer professionell geführten Katzenpension ist da die bessere Alternative.

Bedingungen für Haustiere als Reisebegleiter – Jedes Land hat seine eigenen Bestimmung für Haustiere

Wer dennoch den Urlaub mit seinem Haustier antritt, muss besonders bei einem Auslandsaufenthalt einige Bedingungen zwingend beachten. Bereits seit 2004 ist ein sogenannter Heimtierausweis für alle Haustiere (Hunde, Katze, Nagetiere etc.) in Europa Pflicht. Dieser wird gegen eine kleine Gebühr von jedem Tierarzt ausgestellt. Zudem muss ein Nachweis über eine Tollwut-Impfung vorgelegt werden und das betreffende Haustier muss über eine entsprechende Kennzeichnung (z.B. ein Transponder) verfügen.

Dabei sind die gesetzlichen Bestimmungen für Haustiere bei den verschiedenen Ländern sehr abweichend. Daher sollten Sie sich bereits im Vorfeld über die gesetzlichen Voraussetzungen im Umgang mit Haustieren erkundigen. Zumal einige Länder auch zusätzliche Impfungen oder spezielle Gesundheitszeugnisse verlangen.

Vorsichtsmaßnahmen für das eigene Haustier

Dabei kann es auf einer Reise durchaus passieren, dass sich auch Ihr Vierbeiner nicht gut fühlt. Daher ist ein Mittel zur Beruhigung, dass Sie von Ihrem Tierarzt bekommen, ein wichtiges Reise-Utensil. Idealerweise sollte Ihr Haustier einige Stunden vor dem eigentlichen Reiseantritt auf sein Fressen verzichten. Wer mit Bus, Bahn oder Flugzeug unterwegs ist, sollte sich rechtzeitig über die gängigen Bedingungen beim Transport eines Haustieres informieren.

Wer mit dem eigenen PKW unterwegs ist, sollte häufig auf Pausen achten und bei jeder Gelegenheit für etwas Auslauf sorgen. Achten Sie zudem darauf, dass Ihr Liebling stets ausreichend Flüssigkeit zu sich nimmt. Auch ein Vierbeiner braucht bei großer Hitze mehr Flüssigkeit. Zudem sollten Sie Ihr Haustier nie unbeobachtet alleine im Wagen lassen.

Sollte es dennoch zu gesundheitlichen Problemen bei Ihrem Haustier im Urlaub kommen, wenden Sie sich umgehend an einen Tierarzt vor Ort. Haben Sie auf alle wichtigen Dinge geachtet, sollte dem Urlaubsspaß mit Ihrem Haustier als Reisebegleiter nichts mehr im Wege stehen.

0 Likes
709 Views

Das interessiert Sie auch!

Wer seine Katzen während des Urlaubs in professionelle Hände geben will, ist mit einer Katzenpension bestens bedient. Hier die wichtigsten Tipps bei der Suche einer Unterkunft. Katzen gehören definitiv zu den Haustieren, die auf einer längeren Reise nicht als Reisebegleiter geeignet sind. Sie fühlen sich am besten in ihrer gewohnten Umgebung und sind meist für [...]
Read More

Leave A Comment

Please enter your name. Please enter an valid email address. Please enter message.

*